Neues & Aktuelles aus der Therme

Unsere Meldungen in der Rubrik „Aktuelles“ bieten Ihnen eine schnelle und übersichtliche Information – und mit einem Klick kommen Sie zum ausführlichen Artikel mit Downloadmöglichkeit.


Unsere Meldungen in der Übersicht

becken-2-mit-schutt.jpg

Neue Liegeflächen

23.03.2017

Das Becken 2 liegt schon im Schutt.
Hier finden zusätzliche Liegeflächen und Infrarot-Saunen Platz.


oeffnung-wasserfallbecken.jpg

Blauer Himmel

20.03.2017

Eine der beiden Öffnungen im Dach wird schon rege genutzt. Mit Hilfe des Krans wird alles abtransportiert.


stemmarbeiten-b2.jpg

Es geht voran!

16.03.2017

Das Geschehen an unserer Baustelle nimmt immer stärker an Fahrt auf. Um den eng gesteckten Zeitplan einzuhalten, ist dies aber auch notwendig.
Endlich steht der Baukran. Eine Firma aus Radstatt/Österreich hat das Monster mit mehreren LKW-Fuhren angeliefert. Der Aufbau nötigte jedem Beobachter Hochachtung für die Akteure ab.
Der Baustellenzugang ist fertig. Neben dem Kran erreichen die Firmen über eine eigens aufgebaute Brücke und Treppe den
Baustellenbereich. Von Anfang an haben wir deutlich gemacht, dass der Badebereich strikt von der Baustelle zu trennen ist und auch von den Mitarbeitern der Firmen nicht betreten werden darf.
Die Stemmarbeiten im Becken 5 gehen zügig voran. Nach dem
Abschlagen der Fliesen wurde sichtbar, dass das zuletzt 1997 sanierte Becken, das im Übrigen auch zu den ältesten der Anlage gehört, in keinem guten Zustand mehr ist. Die Sanierung ist wahrlich kein Luxus.
Stemmarbeiten werden auch bereits in der kleinen Badehalle ausgeführt (Becken 2). Die Lärmbelästigung hält sich im Badebereich in Grenzen. Im Kassenbereich weniger.
Das Becken 9 in der Therapiehalle haben wir auf 37 0 umgestellt. Damit können wir wieder ein Becken mit höherer Temperatur anbieten.
Im Technikbereich hat die „Schadstofffirma" den ersten Abschnitt fertiggestellt. Der zu bearbeitende Bereich wird jeweils eingehaust. Eln Schild an der Tür warnt vor dem Betreten. Warum: Schadstoffbeseitigung?
In diesem Bereich befinden sich Lüftungsschächte und Rohrleitungen, die teilweise 30 Jahre und älter sind. Dichtungen und Isolierungen können Stoffe enthalten, die mittlerweile als stark gesundheitsgefährdend eingestuft werden. Solange die Materialien unangetastet bleiben, geht keine Gefahr von ihnen aus. Jetzt beim Abbruch ist das anders. Die Arbeiter arbeiten mit Schutzanzügen und Schutzgesichtsmasken. Die abgebauten Materialien werden sicher in Säcke verpackt und diese dann nach Vorschrift von einer Spezialfirma abgefahren und entsorgt. Die ausführende Firma (aus Gera), die die Schadstoffentsorgung durchführt, wird dabei wiederum von einem, von uns beauftragen Sicherheitkoordinator, streng überwacht. Für die Schadstoffentsorgung ist eine Zeit von ca. 4 Wochen angesetzt. In dem Bereich, wo die Arbeiten der Firma aus Gera bereits abgeschlossen sind, beginnen die nächsten Abbrucharbeiten.
In der Regel enden die wöchentlichen Arbeitszeiten auf unserer Baustelle am Freitagmittag. Arbeit am Samstag soll, so das Ziel der Baufirma, nicht notwendig werden. Das ist auch unser Wunsch.


becken-kran.jpg

Was unten ist, muss rauf...

14.03.2017

Der Ausleger des Krans ist noch in Beckennähe. Nachmittags wird er weit über den Köpfen schweben...


hebebuehne-badehalle.jpg

Es wird ernst

13.03.2017

Um das Material in die Baustelle zu bekommen, muss das Dach geöffnet werden. Hier in der "großen Badehalle" wird schon begonnen, Teile dafür abzutragen.


kran-ii-fenster.jpg

Der Kran ist da!

13.03.2017


005.jpg

Fischer-Technik oder doch LEGO?

13.03.2017

Der Kran zum Aufstellen des Krans ist da!


saunagaeste-am-zaun.jpg

Baustelle

08.03.2017

Die Sauna-Gäste haben einen guten Blick "über den Bauzaun" zu dem Bereich, an dem der Kran seinen Platz findet.


005-3.jpg

Link zum Beitrag von TRP1:

08.03.2017

http://www.trp1.de/?p=77280


anna.jpg

Bademeister-Kabine

07.03.2017

Da die Wege zu den Becken nun durch die Baustelle etwas anders sind, werden unsere Gäste bereits im Foyer entsprechend eingewiesen bzw. informiert. Es ist immer jemand persönlich vor Ort, um mit Rat und Tat bereit zu stehen, wie z.B. unsere Anna, oder Annemarie in der neuen Bademeister-Kabine.


1 2 3 4 5 ... 10