Neues & Aktuelles aus der Therme

Unsere Meldungen in der Rubrik „Aktuelles“ bieten Ihnen eine schnelle und übersichtliche Information – und mit einem Klick kommen Sie zum ausführlichen Artikel mit Downloadmöglichkeit.


Unsere Meldungen in der Übersicht

003.jpg

Neuer Platz für die Solarien

21.02.2017

Heute werden die Solarien an ihren neuen Standort gebracht.
Schwerstarbeit für die Ausführenden, denn die Geräte, die durch enge Türen bugsiert und über Treppen geschleppt werden müssen, haben ein enormes Gewicht.
Übrigens ist eines der Solarien in Zukunft direkt von der Eingangshalle aus zu erreichen. Das zweite über die große Badehalle.


003.jpg

Christian Rauscher bringt neuen Schwung ins Thermen-Bistro

20.02.2017

Als die anderen sich fertig machten um fröhlich Silvester zu feiern, hat Christian Rauscher mit seinem Team die Ärmel hochgekrempelt und alles vorbereitet, um am 1. Januar 2017 als neuer Betreiber des Bistros in der Wohlfühl-Therme die Gäste willkommen heißen zu können.
Mittlerweile sind also nun schon einige Wochen vergangen, seit dem Christian Rauscher das Bistro in der Wohlfühl-Therme übernommen hat. Doch ein erstes Fazit lässt sich schon ziehen: Viele Gäste, hervorragende Speisen und Getränke, Freundlichkeit und ein guter Service geprägt durch ein tolles Team.
Christian Rauscher ist mit Recht stolz auf sich. Der 1972 geborene Bad Griesbacher hat gleich vier Ausbildungen hinter sich gebracht: Bäcker und Konditor, dann schulte er um auf Bauzeichner und schließlich entdeckte er seine Leidenschaft, das Kochen. Dabei hat er in der Küche als Hilfe angefangen. Zunächst bei seiner Tante im Burghotel Falkenstein und später im Hotel Columbia. Dort merkten dann auch seine Arbeitskollegen, dass in Christian eigentlich ein ganz guter Koch steckt und sie ermunterten ihn, sich diesen Beruf durch eine Ausbildung zu eigen zu machen. Nach seiner Ausbildung durchlief er verschiedene Stationen im Hotel Columbia und anschließend war er fünf Jahre Küchenchef im El Sótano, dem Restaurant im gleichen Hotel, schließlich stellvertretender Küchenchef im Galleria. Dann ist er als angestellter Koch ins Bistro der Wohlfühl-Therme gewechselt. Als der Zweckverband Bad Griesbach das Bistro zur Verpachtung ausschrieb, gab es dann doch eine Überraschung: Die Brauerei Hacklberg ist neuer Pächter des Bistros in der Wohlfühl-Therme und Christian Rauscher mit dem die Brauerei ums Rennen um die Pacht ging, der neue Betreiber. Und so gibt es ab 1. Januar 2017 Christian’s Bistro in der Wohlfühl-Therme Bad Griesbach. Regionale Küche ist auch für Christian Rauscher das A und O für seine Arbeit. Natürlich werden die Speisen selbst gemacht und mit selbst kreierten Soßen und Zusammenstellungen. Die Burger sind selbstgemacht („Patties“), vom lokalen Bäcker kommen die frischen „Bans“ und genauso liefert ein Metzger aus der Region hervorragendes Fleisch und auch das verwendete Obst wird regional eingekauft. Auf der Karte wechseln die Speisen durch, kleine Gerichte sind gerade in Christian’s Bistro sehr wichtig, seine Salate sind hervorragend. Dass auch das „Hochgeistige“ nicht zu kurz kommt, dafür besteht für Christian die Möglichkeit, in einer nahen Schnapsbrennerei in Bad Füssing einzukaufen. Das ganze gute und hervorragende Essen und Trinken wird abgerundet durch die Freundlichkeit der Menschen, die in Christian’s Bistro tagtäglich ihre Frau bzw. ihren Mann stehen. Nicht abfüttern, sondern wohlfühlen sollen sich die Gäste in Christian’s Bistro und damit passt er hervorragend auch zur Wohlfühl-Therme. Christian weiß natürlich, was er an seinen Mitarbeitern hat und die Unterstützung der Familie ist ihm viel wert. Das alles spüren die Gäste. Sie genießen das gute Essen und sie genießen nicht zuletzt die angenehme Atmosphäre in diesem Bistro. Sein Angebot richtet sich daher nicht nur an die Gäste der Wohlfühl-Therme, sondern auch an die Gäste der angrenzenden Appartementhäuser, an externe und einheimische Gäste, die gerade z. B. auch im Sommer die wunderschöne Bistro-Terrasse genießen wollen.
Vor dem Mitte Mai beginnenden Umbau im Bistro der Wohlfühl-Therme hat Christian Rauscher keine Angst. Mit einem Küchenwagen, der unmittelbar neben dem Kurmittelhaus, auf dem Kurplatz stehen wird, sollen die Gäste versorgt werden, die dann in der Eingangshalle der Therme platznehmen werden. Im Freibereich steht ebenfalls ein Imbiss-Wagen zur Verfügung. Kleinere Speisen und Getränke werden dort angeboten.
Das Bistro ist täglich von 9:00 bis 20:00 Uhr geöffnet. Warmes Essen gibt es täglich bis 19:30 Uhr.


Bademeisterkabine

06.02.2017

Der Standort der Bademeisterkabine wird während der Bauarbeiten vor dem Eingang des türkischen Bades sein. Dort wird in den nächsten Wochen eine provisorische Bademeisterkabine aufgebaut und mit allem eingerichtet, was der Bademeister für seine Tätigkeit braucht.


Neue Solarien

06.02.2017

Auch wenn die Bauarbeiten erst am 6. März 2017 beginnen, sind bereits umfangreiche Vorarbeiten zu tätigen. So werden z. Z. zwei neue Kabinen für die Solarien gebaut, da der jetzige Standort der Solarien zu zusätzlichen Toiletten-Anlagen umgebaut wird.

Zukünftig stehen die Solarien im jetzigen Rast- und Ruheraum. Einer der beiden Solarien-Räume kann in Zukunft wieder direkt von der Eingangshalle her betreten werden. Das zweite Gerät hat in Zukunft den Zugang über die große Badehalle.


haupteingang.jpg

Überblick der Bauphasen

02.02.2017

Am 6. März 2017 beginnt unser Umbau!

Saniert werden:
• die kleine Badehalle
• die große Badehalle
• das Becken V (Baumstamm - Schwalldusche)
• die Kalt/Warmbecken
• die Badewassertechnik für alle Becken in den oben genannten Bereichen
• die Lüftungsanlagen
• die Sicherheitsanlagen
• alle elektrischen Anlagen
• das Bistro (ab Mitte Mai 2017)

Neben den umfangreichen Arbeiten in der Technik wird das
für den Kunden sichtbare Ambiente den heutigen Ansprüchen angepasst.

Um die Baustelle zielgerichtet versorgen zu können, wird oberhalb des Saunafreibereichs ein Kran aufgestellt.

Die Wohlfühl-Therme Bad Griesbach wird selbstverständlich
während der Bauphase weitergeführt. So stehen in der
Therapiehalle alle 3 Innenbecken zur Verfügung.
Im Außenbereich die Becken I, VII und VIII, das Kneippbecken
und der Whirlpool.

Das Bistro wird während der Bauphase in der Eingangshalle der
Therme aufgebaut.
Ebenso wird im Freibereich ein Kiosk eingerichtet. Dort können
kleine Speisen und Getränke erworben werden.

Selbstverständlich wird der Betrieb in der Sauna und im
Türkischen Bad weitergeführt, ebenso die Totes Meer Salzgrotte.


Ausschreibung

01.02.2017

Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Bad Griesbach hat am Donnerstag, 26. Januar 2017 die ersten Aufträge für die Bauarbeiten in der Wohlfühl-Therme Bad Griesbach vergeben.

Vorausgegangen waren der Vergabe umfangreiche Ausschreibungen, teilweise auch nach EU-Recht.

Die Vergabe der Gewerke erfolgte nach umfassender Prüfung an den jeweils günstigsten Bieter:
Baumeister- und Zimmererarbeiten – Fa. Franz-Xaver Wimmer, Passau-Schalding
Schadstoffsammlung – Fa. M. Freund, Gera
Leichtmetallbauarbeiten – Fa. Weinzierl, Osterhofen
Trockenbau – Fa. G. Lobenz, Zenting
Estricharbeiten – Fa. AEP Estrich GmbH, Ingersheim
Fliesenarbeiten – Fa. Petr, Neuhaus/Inn
Schlosserarbeiten – Fa. Stranzinger, Bad Birnbach
Lamellendecke – Fa. Kl. Lauerer, Bau- u. Möbelschreinerei, Marklkofen
Sanitäre Anlagen – Fa. Escherich, Passau
Heizung-Brauchwasser-Erwärmungsanlagen – Fa. Escherich, Passau
Raumlufttechnische Anlagen – Fa. Kasberger, Haustechnik, Waldkirchen
Badewassertechnische Anlagen – Fa. Powatec, Coburg
Dämmungsarbeiten – Fa. R. Rothkopf, Altschönau
MSR-Technik Teil I – Fa. Kingenberger, Wernigerode
MSR-Technik Teil II – Fa. Neuberger, Anlagentechnik, Dingolfing
Elektroarbeiten – Fa. Heimerl, Bodenmais

Insgesamt wurden Aufträge im Umfang von ca. 5,9 Mio. € vergeben.

Weitere Gewerke werden demnächst ausgeschrieben und zur Vergabe vorbereitet.


gehwolf-maria.jpg

Kinderbilder

12.12.2016

Viele farbenfrohe Bilder für Kinder und Erwachsene hängen ab sofort in unserer Eingangshalle, täglich von 8 bis 21 Uhr zu besichtigen.
Maria Gehwolf malt mit Freude und Schwung Kunst fürs Kinderzimmer und alle anderen Räume. Die fröhlichen Kindermotive gedruckt auf Leinwand, Poster in verschiedenen Größen und Postkarten sind ein tolles und erschwingliches Weihnachtsgeschenk, Geschenk zur Geburt oder für andere Anlässe, um Kinderaugen leuchten zu lassen.
Für Erwachsene malt Maria Gehwolf mit Acrylfarben und/oder Ölpastellkreiden auf Leinwand. Ausgestellt ist eine Auswahl an Unikaten unterschiedlicher Farbkombinationen und Stimmungen.
Unter dem Namen "Little Walkin Wolf" betreibt sie gemeinsam mit ihren beiden Schwestern einen kleinen Online-Shop mit Wandschmuck und Kinderzimmeraccessories.
Kontakt: Tel. 0175 2644081
www.littlewalkingwolf.de


Sinnlichkeit und Glück

Niedriger Wasserstand

25.10.2016

Der Betrieb im Türkischen Bad war gut, die Dienstleistung an den Kunden durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Hamam ebenfalls. Alles war in Ordnung, als der Tellak Peter wieder durch die Räume ging. Doch eine dreiviertel Stunde später war alles anders.

Peter suchte im Raum, wo das Becken ist, nach einem Kunden, der jetzt einen Termin auf dem heißen Stein hatte. Das Becken, ungefähr 1,35 m tief, hatte nur noch einen Wasserstand von 35 bis ca. 40 cm. Auf Grund eines technischen Defekts, war es fast ausgelaufen und in diesem fast ausgelaufenen Becken saßen nun 6 - 7 Hamamgäste.

Sie hatten brav die Beine ausgestreckt, den Rücken durchgedrückt und waren der Meinung, dass das so gehört. Sie hatten die Erwartung, dass nun ganz bald etwas besonders geschehen wird und das Wasser plötzlich wieder im Becken ist und das Becken wieder voll ist. Etwas Besonderes kam nicht. Der Defekt war schnell behoben, kein Wasser lief mehr ab und das Becken füllte sich langsam.


Entspannen im heißen Wasser

Geistlicher Widerstand - Diakonbesuch im Hamam

12.10.2016

Nicht so einfach war es mit einem Herrn aus Köln, der zu mir kam, um sich zu beschweren. Er sei schließlich Geistlicher und als er den Hamam aufsuchte stand plötzlich eine nackte Frau vor ihm. Er sei schockiert gewesen, seine Seele habe Schaden erlitten. Den Hamam gleich wieder verlassen hat er aber auch nicht (der Schock).

Meine Bemühungen ihm zu erläutern, dass bei uns Frauen und Männer entgegen der orientalischen Tradition gemeinsam den Hamam aufsuchen, akzeptierte er nicht. Der Geistliche merkte an, es wäre angegeben, dass am Dienstag Damentag sei, somit wären alle anderen Tage der Woche ausschließlich den Männern vorbehalten. Die Debatte wogte hin und her. Schließlich sagte der Geistliche aus Köln, seine Frau sei auch so entsetzt wie er. Meinen Einwand, seit wann Geistliche denn verheiratet wären, umschiffte er mit der Angabe er sei Diakon.

Wir konnten keine Einigung erreichen. Wir haben uns nichts zu Schulden kommen lassen und ich war nicht bereit dem Herrn den Eintritt zurückzuerstatten. Der rheinische Geistliche aber meinte sich „oben“, also beim Vorsitzenden des Zweckverbandes Bad Griesbach in Landshut, beschweren zu müssen, was er mit einem ausführlichen Schreiben auch tat. Von dem Geistlichen aus Köln habe ich aber nichts mehr gehört, auch nicht von „oben“. Und „ganz oben“? Hat sich wahrscheinlich über sein Fußvolk nur gewundert.


Brunnen im Hamam

Unser Hamam wird 20 Jahre!

05.10.2016

Ein original Türkisches Bad sollte es sein, kein Walt-Disney-Abklatsch. Die hiesigen Architekten hatten zu wenig Erfahrung, ein echt Türkisches Bad zu errichten.

Schließlich wurde Frau Dr. Nevin Cekirge, Architektin aus Istanbul und Lehrerin an der dortigen Universität, als Planerin für das Vorhaben gewonnen. Frau Cekirge entwarf den Grundriss, zeichnete die Pläne und gab an, welches Material wo und wie zum Einsatz kommen musste. Übrigen fast alles was im Türkischen Bad zu sehen ist, stammt aus der Türkei. Unter anderem der Marmor, die Eingangstüren, die Perlmutteinlagen, die Stoffe, die Fliesen, der Brunnen, das Glas und natürlich auch die Hamamkultur.


  1 ... 3 4 5 6 7 ... 12