Osmanische Badearchitektur

Eingang zum Hamam

Sich Wohlfühlen in authentischem Ambiente und luxuriöser Ausstattung

Fast alle Berichte, die von Kreuzrittern oder Orientreisenden überliefert sind, zeichnen ein überwältigendes Bild von den Eindrücken im Hamam. Bereits die Architektur war überraschend genug: Massive, fensterlose Baukörper fügten sich aneinander und wurden nach oben von großen und kleinen mit Glasaugen versehenen Kuppeln überspannt. Fenster durfte es natürlich nicht geben, da die Intimität der nackt Badenden oder nur mit einem Handtuch Verhüllten gewahrt bleiben sollte.

Ruheraum im Hamam

Originalgetreu

Die Istanbuler Architektin Dr. Nevin Cekirge, eine professionelle Kennerin der orientalischen Badekultur und deren Baugeschichte, zeichnete für die Anlage des Hamam verantwortlich.

Das Türkische Bad in der Wohlfühl-Therme Bad Griesbach wird deshalb auch besonders wegen seiner Originalität und seiner angenehmen Atmosphäre geschätzt – und das bestimmt auch von Ihnen.