Das türkische Bad Hamam

Hamam Übersichtsplan
  • Zugang/Wartehalle:
    Die Wartehalle bildet den Eingangsbereich zum Hamam. Um möglichst viel Ruhe im Türkischen Bad zu gewährleisten, ist der Eintritt jeweils zur vollen Stunde vorgesehen. Bitte melden Sie mit der Glocke Ihren Eintritt an. Die Badefrau öffnet Ihnen und unterweist Sie im richtigen Gebrauch des Hamam.

    wartehalle.jpg

  • Halle:
    Hier ist der Arbeitsbereich der Badefrau. Sie teilt an Sie Pastemal, Waschhandschuh und Seife aus. Sie können von der Halle aus die Umkleiden zum Anlegen des Pestemals erreichen sowie die Duschen und Toiletten.

  • Sogukluk - Raumtemperatur 35 °C mit Duftofen:
    Der Sogukluk ist der Eingang in den Badebereich. Sie spüren die erhöhte Temperatur und die Luftfeuchtigkeit und können sich damit vertraut machen. Nehmen Sie Platz auf den Marmorbänken, übergießen Sie sich mit heißem Wasser aus dem Kurna (Wand-Wasserbecken) und genießen Sie das Prickeln auf der Haut.

    sogukluk.jpg

  • Sicaklik:
    Hier befindet sich das Entspannungsbecken (38 °C). Vor der Benutzung des Beckens reinigen Sie sich bitte gründlich (siehe Beschreibung Halvet/Kese/Lif). Über das Sicaklik erreichen Sie den Schwitzraum (2 x Halvet) sowie den Wasch- und Einseifraum (Kese und Lif).

    sicaklik.jpg

  • Halvet - Raumtemperatur 45 °C:
    Ein überheizter Raum, der die Anhebung der Körpertemperaturen bewirkt und so einen intensiven Schwitzvorgang auslöst. Das intensive Schwitzen ist wichtig für die Reinigung des Körpers und die Seifenmassage auf dem heißen Stein. Unterstützen Sie das Schwitzen durch das Überschütten mit heißem Wasser aus dem Kurna.

    brunnen.jpg

  • Kese - Raumtemperatur 40 °C:
    Hier reiben Sie Ihren Körper intensiv mit einem speziellen Waschhandschuh ab. Anschließend reinigen Sie Ihren Körper mit heißem Wasser aus dem Kurna.

    brunnen.jpg

  • Lif - Raumtemperatur 40 °C:
    Nochmals nutzen Sie den Waschhandschuh und dazu die Seife aus Lavendel und Olivenöl und seifen Ihren Körper gründlich ein. Diese Reinigung ist grundsätzlich immer notwendig nach der Abreibung mit dem Waschhandschuh. Die jetzt weit geöffneten Poren Ihrer Haut erfahren eine gründliche Reinigung. Mit heißem Wasser aus dem Kurna wird der Seifenschaum entfernt. Bitte nutzen Sie Ihre Seife nur in den Räumen Kese und Lif.

  • Massageraum:
    Der Tellak (türkischer Badeknecht) holt Sie zur Seifenmassage ab. Bitte betreten Sie den Massageraum nur nach Aufforderung, da hier in der Regel immer Massagen stattfinden.

    massage.jpg

  • Bingül - Raumtemperatur 65 °C:
    Eine Trockensauna, die Sie nach Ihren Bedürfnissen nutzen können.

  • Camekan:
    Entspannen Sie sich im Ruheraum, der auch ruhigen Gesprächen dienen kann. Die Badefrau gibt Ihnen dazu einen trockenen Bademantel und bringt Ihnen original türkischen Tee.

    ruheraum.jpg