Einzigartige Heilkraft

salzgrotte_detail2.jpg

Eine Fahrt an das Tote Meer – schon zur Zeit der Antike das non plus ultra unter den heilenden Bädern – war äußerst be­schwerlich und für „normal Sterbliche“ unerschwinglich; dennoch nahmen zahlreiche „höhergestellte Per­sonen“ die Strapazen auf sich, um nach vielen anderen Versuchen dort endlich Linderung zu finden. Man kannte und nutzte die besondere Heil­wirkung des Toten Meeres. Heute kann man sie auch wissen­schaftlich er­klären: Anders als in gewöhnlichem Meer­salz findet sich im Salz des Toten Meeres ein breites Spektrum ver­schiedener Metall- und Halogen-Ionen, die zusammen ihre einzig­artige Heilkraft entfalten.

Heilanzeigen

Die Heilklimaanwendung in der Toten Meer Salzgrotte ist angezeigt

  • bei chronischen Atemwegserkrankungen (Asthma, Reizhusten, Allergien)
  • bei Autoimmunerkrankungen im HNO-Bereich
  • bei psychosomatischen Krankheiten (zur Stimmungsaufhellung, zur unterstützenden oder ergänzenden Therapie bei Essstörungen oder Appetitlosigkeit), bei Herz- und Kreislaufstörungen, Bluthochdruck.

Sie ist geeignet zur Immunstimulation (insbesondere bei Kindern).


Salzgrotte