„Pyradmids of Blues“

Bis zum 16. November 2020 stellt die Künstlerin Hafsa Idrees ihre Bilder in der Eingangshalle der Wohlfühl-Therme Bad Griesbach aus. Hafsa Idrees wurde 1992 in Islamabad, Pakistan, geboren. 2016 kam sie für ihr Studium nach Deutschland und lebt seitdem in Passau. Die Künste lagen ihr immer sehr am Herzen und auch, wenn sie keine klassische Ausbildung in einer künstlerischen Fachrichtung hat, das Zeichen und Malen sind und bleiben wichtige Teile ihres Seins. Seit ihrer Schulzeit genießt sie es, mit verschiedensten Medien, Stilen und Techniken zu experimentieren. Mit zehn Jahren erlernte sie arabische Kalligrafie, merkte aber bald, dass sie das freie Malen und Zeichnen ebenso erfüllte. Neben der Malerei schreibt sie auch, aber mit Farben kann sie sich vollkommen ungebunden ausdrücken. Impressionisten wie Van Gogh, Monet, und aktuell Iris Scott haben sie sehr inspiriert und sie mutig gemacht, auch die Fingermalerei zu versuchen. Picasso sagte einst, „Jedes Kind ist ein Künstler. Die Herausforderung besteht darin, ein Künstler zu bleiben, wenn man älter wird.“ Unsere Fingerspitzen sind in perfekter Art und Weise dafür geformt, um Farben lebendig auf die Leinwand zu bringen, magische Kunstwerke mit einer einzigartigen Textur zu kreieren. Dabei verwendet sie bevorzugt Öl, aber auch Acryl, Pastell und Kohle kommen zum Einsatz. Ihr derzeitiger Stil würde sie als modernen Impressionismus bezeichnen, semi-abstrakt und in Teilen mit post-impressionistischen bzw. expressionistischen Einflüssen.

Die Ausstellung ist täglich von 8 bis 21 Uhr zugänglich.

Weitere Infos gibt es hier: https://www.instagram.com/hafsaidreesart/

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.