Und es wird geputzt!

So eine Grundreinigung macht sich tagsüber wesentlich einfacher als in den Nachtstunden. Es wird kein Gast gestört. So nutzt man Gunst der Stunde.

Wir sind fleißig!

Einen großen Dank an unsere fleißigen Mitarbeiter*innen! Zur Zeit können Arbeiten zu normalen Tageszeiten ausgeführt werden, die sonst in den frühen Morgenstunden oder spät abends erledigt werden. Das Unkraut wächst auch trotz Corona, Pflastern und Grundreinigung stört keinen Gast und die Holzliegen der Sauna müssen auch abgeschliffen werden.
Bleiben Sie gesund!

Besuch beim neuen Werkleiter der Wohlfühl-Therme Bad Griesbach und Beiratssitzung des Bayerischen Golf- und Thermenlands

Am 10. März besuchten Alexander v. Poschinger und Kevin Lorenz von der Ostbayern Tourismusmarketing GmbH zusammen mit dem Bad Griesbacher Bürgermeister Jürgen Fundke und Tourismusdirektor Dieter Weinzierl einen neuen wichtigen Partner im Bayerischen Golf- und Thermenland: Franz Altmannsperger leitet seit wenigen Wochen die Wohlfühl-Therme in Bad Griesbach. Wir gratulieren herzlich und freuen uns auf eine intensive Zusammenarbeit zum Wohle der Therme und der Region.

Nicht nur gesundes Thermalwasser, sondern auch besonders gesunde Luft gibt es im Luftkurort Bad Griesbach im Rottaler Bäderdreieck. Und einen weiten Blick. Der Gast ist hier der König. Die Sternehotels Bad Griesbachs verwöhnen kulinarisch und sind durch Bademantelgänge direkt mit der Therme verbunden. In Nachbarschaft zur Therme liegt zudem Europas größtes Golfresort, das Quellness Golf Resort Bad Griesbach.

Im Anschluss fand in Bad Füssing unter Vorsitz von Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich eine Beiratssitzung des Bayerischen Golf- und Thermenlands statt.

Besprochen und beschlossen wurden unter anderem die beiden weitreichenden Marketing-Kampagnen zum Heilwasser und Radfahren. Dabei setzt man bewusst auch auf digitale Werbekanäle: Das Bayerische Golf- und Thermenland wird mittels Video-Marketing als Rad-, Wellness- und Gesundheitsdestination bekannter gemacht. Eigens zu diesem Zweck werden ein Imagevideo sowie mehrere kurze Trailer produziert die mittels YouTube, Facebook, Instagram und Pinterest die Zuschauer auf die Webseiten des Bayerischen Golf- und Thermenlands leiten.

Auf dem Bild: Der neue Werkleiter der Wohlfühl-Therme Bad Griesbach Franz Altmannsperger, Kevin Lorenz (Ostbayern Tourismusmarketing GmbH), Bad Griesbachs Tourismusdirektor Dieter Weinzierl, Alexander v. Poschinger (Ostbayern Tourismusmarketing GmbH) und Bad Griesbachs Bürgermeister Jürgen Fundke (von links).

Unsere Therme hat seit Montag, 16.3.2020, 16 Uhr komplett geschlossen.

Nach derzeitigem Kenntnisstand erfolgt die Schließung (voraussichtlich) bis einschließlich Sonntag, 19. April 2020.

Die wichtigsten Maßnahmen zur individuellen Prävention einer Infektion mit Viren bestehen in einer Husten- und Nies-Etikette sowie einer gründlichen Handhygiene. Husten und Niesen Sie bitte möglichst immer in die Armbeuge und waschen Sie Ihre Hände häufig und gründlich.

Bleiben Sie gesund, wir freuen uns schon heute auf Ihren nächsten Besuch.

Die Werkleitung, Stand 16.3.2020

„Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele“

Die Künstlergruppe „kunst dot komm“ aus der Bad Griesbacher Partnergemeinde Friesach stellt aktuell ihre Werke im Foyer der Wohlfühl-Therme aus. Noch bis zum 23. März sind die Exponate zu bewundern.

Schon zur Vernissage fand die Ausstellung viel Beachtung. Die zahlreichen Gäste und Ehrengäste genossen die musikalische Untermalung von Christine Heindl mit ihrer Zither. Unter anderem sprach Theo Staduan, als sogenannter „Botschafter“ ein Grußwort, in dem er insbesondere Otto Wunsch würdigte, der als Verbindungsperson zwischen Bad Griesbach und Friesach wirke.

Von acht Ausstellenden der etwa zwölfköpfigen Friesacher Künstlergruppe, die seit 2011 besteht, waren Doris Gebeneter und Hilde Staduan mit sehr schönen Aquarell-Arbeiten anwesend. Weitere ausstellende Künstler sind:

Roswitha Edlinger, Elfriede Gergl, Manfred Krassnegger, Justine Winkler, Elisabeth Palmisano und Anni Wietschnig. Die Ausstellung ist täglich von 8 – 21 Uhr in der Eingangshalle der Wohlfühl-Therme zu sehen.

Geladene Gäste auf dem Foto von re.: Bezirksrat Johann Danner; Pfarrer Gunther Drescher; 2. Bürgermeister Georg Greil; Waldemar Eicher aus Friesach, Ehrenabschnittsfeuerwehrkommandant; Bezirksrätin Cornelia Wasner-Sommer; stv. Landrat Klaus Jeggle; MdL Walter Taubeneder; Haarbachs Bürgermeister Fritz Pflugbeil; Künstlerin Doris Gebeneter; Franz Altmannsperger, Werkleiter der Wohlfühl-Therme; 1. Bürgermeister Fundke; ehem. Werkleiter Dieter Lustinger; Otto Wunsch, 1. Vorstand Gewerbe- u. Tourismusverein Bad Griesbach i. Rottal e.V.; nicht auf dem Foto: Robert Erdl, Bürgermeister Bad Griesbach a.D., und einst Mitinitiator der Städtepartnerschaft, Peter Högl für die Feuerwehr, Theodor Staduan, Botschafter.

Nachhaltigkeit

Ein weiterer Schritt zur Nachhaltigkeit:
Wir stellen um auf ÖKO-Bons!
Diese Kassenbelege können:
im Altpapier entsorgt werden, sind:
100 % ohne chemische Farbentwickler
öl- und wasserresistent
sonnenlichtbeständig und dauerhaft archivierbar
FSC-Papier aus verantwortungsvollen Quellen

Valentinstag in der Wohlfühl-Therme

Sie werden schon mit blumigen Frühlingsgrüßen in der Eingangshalle empfangen. Genießen Sie mit Ihren Liebsten eine entspannte Zeit. Jeder Gast erhält ein Glas Sekt und eine Rose. Ein Gutschein aus unseren verschiedenen Thermen-Bereichen ist immer eine gute Geschenk-Idee. In unserem Shop können Sie diesen auch zu Hause online ausdrucken!

Die Wohlfühl-Therme Bad Griesbach unterstützt den Markt Aidenbach mit vergünstigten Eintrittspreisen.


Nachdem das Aidenbacher Hallenbad zum Ende des vergangenen Jahres abgebrannt ist, sind die Möglichkeiten für die Schwimmer und Saunabesucher in und um Aidenbach bis zur geplanten Wiedereröffnung mehr als eingeschränkt.

Nun kommt Hilfe aus Bad Griesbach. Der Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich, der zugleich auch Verbandsvorsitzender des Zweckverbandes Bad Griesbach ist, und der neue Werkleiter der Wohlfühl-Therme Franz Altmannsperger haben dem Bürgermeister des Marktes Aidenbach Karl Obermeier schnell ihre Unterstützung zugesagt und nun eine Lösung gefunden mit vergünstigten Eintrittspreise in der neu sanierte Wohlfühl-Therme in Bad Griesbach die Aidenbacher unbürokratisch zu unterstützen.

Die Bürgerinnen und Bürger aus Aidenbach und der Nachbargemeinden können sich ab sofort im Rathaus in Aidenbach sog. Berechtigungskarten abholen. Mit diesen gibt es dann an der Kasse in der Wohlfühl-Therme in Bad Griesbach vergünstigte Eintrittspreise für Therme und Sauna. Dieses Angebot soll bis zur Wiedereröffnung des Hallenbades in Aidenbach im Jahre 2021 gelten.

Bürgermeister Obermeier freute sich bei der offiziellen Übergabe der Berechtigungskarten auf diese Weise einen Möglichkeit für „seine“ Bürgerinnen und Bürger bekommen zu haben, um auch weiterhin nicht auf den gewohnten Saunagang oder das regelmäßige Schwimmvergnügen verzichten zu müssen.


Bildunterschrift: Offizielle Übergabe der ersten Berechtigungskarten an Bürgermeister Karl Obermeier (Mitte) aus den Händen von Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich (rechts) und Werkleiter Franz Altmannsperger

Die Wohlfühl-Therme hat seit Anfang 2020 einen neuen Werkleiter!

Als Einstimmung auf seine neue Aufgabe hatte Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich (2.v.r.) für Franz Altmannsperger (Mitte) eine CD mit dem Titel „In meiner Badewanne bin ich Kapitän“ dabei; auch Bürgermeister Jürgen Fundke (l.), Landrat Franz Meyer (2.v.l.) und der ehemalige Werkleiter Dieter Lustinger (r.) begrüßten den neuen Thermenleiter.
Die Leitung der Wohlfühl-Therme ist eine Aufgabe, auf die er sich schon sehr freue, erklärte Franz Altmannsperger den Zweckverbandsmitgliedern. Dass er hier ein gut bestelltes Haus vorfindet, machte der ehemalige Werkleiter Dieter Lustinger deutlich, der seit 24 Jahren die Geschicke des Hauses lenkte.
Wir sagen: „Herzlich willkommen

Foto: Lang/Bezirk Niederbayern


Die Gäste der Wohlfühl-Therme spendeten!

Zusammen mit dem Betreiber des Bistros veranstaltete die Wohlfühl-Therme Bad Griesbach im Advent 2019 zum 1. Mal einen Christkindlmarkt im Bistrogarten. Beim Lose-Verkauf gewann jedes 2. Los einen Thermen-Eintritt oder verschiedene Verköstigungen vom Christkindlmarkt! Mit den Einnahmen der Lose konnte eine Spende in Höhe von sage und schreibe 2.563,10 € erzielt werden. Diese stolze Summe wurde mit einem Spenden-Scheck an die „Kinderhilfe Holzland“ übergeben. Die „Kinderhilfe Holzland“ unterstützt und engagiert sich in erster Linie für Kinder im Landkreis Passau und Rottal-Inn, die Eltern verloren haben, an Krebs erkrankt sind oder mit Behinderungen leben müssen. Somit kann das Geld aus der Verlosung einem guten Zweck zugeführt werden und neben den Besuchern des Christkindlmarktes und den Veranstaltern können sich vor allem die bedürftigen Kinder über den Christkindlmarkt im Bistrogarten der Wohlfühl-Therme freuen.

Foto: von links: Brigitte Müller (Therme), Herr Peter Stuiber (Holzland-Kinderhilfe), Albert Grill (Leiter des Helferkreises), Christian Rauscher (Christian´s Cafe-Bistro)